Mein Warenkorb
Tiergerechte Freilandhaltung vom Bauernhof

Tiergerechte Freilandhaltung vom Bauernhof

Die Freilandhaltung von Legehennen ist die tiergerechteste Art Hühner zu halten.

Aus diesem Grund verkauft Eier Meier ausschliesslich Freilandeier aus Kleinbetrieben, weil da die Hühner noch wirklich in den Auslauf gehen.

Jede Legehenne hat mindestens eine Grünfläche von 2.5 Quadratmetern zur Verfügung, welche sie, sofern es die Witterung zulässt, jederzeit benutzen kann. Bei schlechter Witterung und im Winter haben die Hennen Zugang zu einer gedeckten Aussenklimazone, wo sie nach Herzenslust scharren und picken können.

FreilandhaltungAussenklimazone

Der Stall selber enthält komfortable Legenester, Scharrflächen zur tiergerechten Beschäftigung der Legehennen und Sitzstangen, auf denen die Hühner schlafen können.

Komfortabler StallSchlafplatz

Eier Meier arbeitet heute mit gut 30 Eierproduzenten zusammen. Es sind alles bäuerliche Geflügelhalter mit einigen wenigen 100 bis gut 1000 Tieren pro Herde. Die grossen Eierhändler haben aus Kostengründen kein Interesse an diesen Kleinbetrieben. Im üblichen Detailhandel gibt es dementsprechend nur Eier aus Tierhaltungen mit mehreren tausend Legehennen. Eier Meier bezahlt ihren Kleinbauern einen fairen Preis und sorgt dafür, dass sie einen wichtigen Anteil ihres Einkommens über die Eier generieren können.

Mit einem Eierabo von Eier Meier unterstützen Sie somit auch diese Kleinbauern!

Freilandfütterung

Wichtig zu wissen: Die Herdengrösse ist entscheidend für das Auslaufverhalten der Hennen. Nur in kleinen Legeherden gehen die Hühner regelmässig ins Freie. Je grösser die Herde ist, umso weniger sind die Hühner im Freien anzutreffen. In grossen Herden gibt es Legehennen, die das ganze Leben nie ins Freie gehen.

Vergleichen Sie dazu die unten stehende Studie, bei der die täglichen sich im Freien aufhaltenden Hühner in Abhängigkeit der Herdengrösse gezählt wurden (Quelle: Aviforum).

Hühner im Auslauf