01.06.2015

News Juni 2015

Geflügelte Worte

Unsere Sprache ist voll von Redewendungen rund um das Ei. Hier einige Beispiele:

  • Das Ei unterm Huhn verkaufen müssen = In Geldnöten sein
  • Das Gelbe vom Ei = Das wertvollste an einer Sache
  • Das Huhn mit dem goldigen Eiern schlachten = Eine wichtige Einnahmequelle zum versiegen bringen
  • Ein Landei sein = Ein Provinzler sein
  • Wetter zum Eierlegen = Besonders schönes Wetter
  • Einen Eiertanz aufführen = Sehr vorsichtig vorgehen
  • Goldene Eier legen = eine rentable Sache
  • Etwas wie ein rohes Ei behandeln = Sehr vorsichtig umgehen
  • Ein Ei wie das andere = sehr ähnlich sein
  • Ungelegte Eier = Dinge über die man sich Gedanken macht, bevor es überhaupt notwendig ist
  • Wer gackert muss auch ein Ei legen = Wer etwas ankündigt, muss auch etwas vorweisen
  • Wie aus dem Ei gepellt = Sehr sorgfältig gekleidet
  • Wie eine Glucke auf den Eier sitzen = Etwas nicht hergeben wollen

©eiermeier.ch - T: 0848 013 013 - F: 062 748 70 25 -  info(at)eiermeier.ch - Impressum